Header image  
because time is money
line decor
  
line decor
 

 
 

 

 


 

 
 
 
FX64 iCost

Mit der neuen Software FX64 iCost ist es möglich, die Kosten für ein neues Bauteil bereits frühzeitig abzuschätzen. Sie bietet damit eine verlässliche Grundlage für die Preisberechnung oder die Kalkulation von Angeboten.

 Bereits in frühen Konstruktionsphasen entstehen erhebliche Kosten, die sich in den nachfolgenden Arbeitsschritten bis hin zur Fertigung auswirken. Sie lassen sich jedoch kaum zeitnah und präzise erfassen und zuordnen. Natürlich kann der erfahrene Konstrukteur die Kosten grob abschätzen, schon weil sich bestimmte Verfahren wiederholen, über die bereits Daten vorliegen. Aber gerade beim Berechnen vieler Varianten hilft die Erfahrung oft nicht weiter oder es erweist sich einfach als zu umständlich, alle Möglichkeiten durchzuspielen. Und wenn das Bauteil fertig konstruiert ist, lassen sich kostenintensive Fehleinschätzungen nur noch schwer rückgängig machen, ohne dabei noch einmal von vorn anzufangen. Hier setzt die neue Software FX64 iCost an, die von der Firma FX64 Software Solutions entwickelt wurde und vom Systemhaus technopart CAx Systeme vertrieben wird. Auf der diesjährigen Digital Factory in Hannover wurde die Anwendung der Öffentlichkeit präsentiert. Sie ermöglicht eine detaillierte Kostenprognose schon während der Entwicklung und liefert damit eine solide Grundlage für spätere Berechnungen bei ähnlichen Konstruktionsvorhaben.

 
 

 

In Inventor integriert
Vollständige Integration in die Autodesk Inventoroberfläche

Berechnungsverfahren
Verlässlich kalkulieren

Unterstützung
64-BIT Unterstützung bereits implementiert